Technikkurse on tour…

 

Ein wahres Mammutprogramm absolvierten unsere Technikkurse in den letzten Wochen…

 

 

 

Technikschüler besichtigen das Opel-Werk in Bochum

 

Einen Blick hinter die Kulissen der Automobilproduktion werfen zu können, war für alle Technikschüler und –Schülerinnen im November dieses Jahres eine spannende Erfahrung.

Betriebsbesichtigungen gehören zum Lehrplan und bilden eine wichtige Säule der Berufswahlvorbereitung.

Das Opel-Werk in Bochum gehört dabei sicherlich zu den Highlights für die Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10, die alle Produktionsbereiche (außer der Lackiererei) in Begleitung ihrer Techniklehrer Frau Stuckenschneider und Herrn Linnemann hautnah erleben durften.

 

 

 

 

Kunststoffverarbeitung hautnah erleben

 

Dies stand für die Schülerinnen und Schüler der Technikkurse Jahrgangsstufe 9 bei einer Betriebsbesichtigung der Firma Schieffer auf dem Stundenplan.

Nachdem die Jugendlichen mit ihren Techniklehrern Frau Stuckenschneider und Herrn Linnemann von Frau Hemmer, die Zuständige  für die Aus- und Weiterbildung, begrüßt wurden, informierte sie  eine Auszubildende über die Entwicklung des Unternehmens.

Herr Backofe, Anwendungstechniker im Betrieb , erklärte zunächst theoretisch die technischen Abläufe im Werk, bevor es zur Besichtigung vor Ort ging.

Zuerst ging es in zu den Werkzeugen, die den Produkten ihre Form geben. Bevor sie von Werkzeugmachern hergestellt werden, müssen am zunächst am PC geplant werden.

Die nächste Station war die Instandhaltungswerkstatt, in der die Schülerinnen und Schüler selber Hand anlegen durften und unter fachkundiger Anleitung eine Kunststoffverbindung herstellten. Weiterhin erläuterte Herr Borgelt die Bedeutung dieser Abteilung im Betrieb.

Im Anschluss machte die Gruppe einen Rundgang durch die Fertigung, in der die zuvor gesehenen Werkzeuge zum Einsatz kamen.

Zum Abschluss konnten alle Fragen zur Produktion und Ausbildung im Betrieb gestellt werden.

Für die Schülerinnen und Schüler bedeutet dieser Unterricht vor Ort  die Chance, einen Blick „hinter die Kulissen“ werfen zu können und Betriebe kennen zu lernen, in denen sie später ihr Betriebspraktikum oder eine Ausbildung beginnen könnten.

 

 

 

 

Zement – Technikunterricht vor Ort

 

Im Rahmen der Unterrichtsreihe Bautechnik besichtigten die Technikschüler des 10. Jahrganges mit ihrer Techniklehrerin Frau Stuckenschneider die Firma Spenner in Erwitte.

Nach einer theoretischen Einführung über das Zementwerk und die Zementherstellung durch Herrn Topp informierte Frau Deckers über die Ausbildungsberufe des Elektronikers und Industriemechanikers, die im Betrieb ausgebildet werden.

Anschließend folgte ein Rundgang durch den Betrieb, bei dem die Schüler in der Ausbildungswerkstatt selber tätig werden konnten.

Besonders eindrucksvoll war der Ausblick vom ca. 60m hohen Silo in dem die Produkte der Firma gelagert werden.

Aufwärmen konnten sich dann alle am Drehrohrofen, der im Innern Temperaturen von 1450°C erzeugt.

Für die Schüler war dies ein eindrucksvoller Ausflug in die Berufswelt, in die einige von ihnen im Sommer wechseln werden.

 

 

 

zurück