„James Bond“ an der Drost-Rose-Realschule

Jugend für Technik begeistern und damit die Grundlage für den Ingenieurnachwuchs in der Zukunft zu bilden, dazu soll das mobile ZDI-Schülerlabor der  Hochschule Hamm-Lippstadt beitragen, das jetzt für eine Woche zu Gast an der Drost-Rose-Realschule war.

Vornehmlich die Jahrgänge 5 bis 7 sahen sich an, was technisch hinter den Stunts der James Bond-Filme steckt, wie das Gehör funktioniert oder wie man Roboter mit Solarenergie zum Leben erweckt.

 Ziel dieses Schnupperns an naturwissenschaftlicher Arbeit ist es, die Mädchen und Jungen für den naturwissenschaftlichen Unterricht zu motivieren. Darüber hinaus sollen die Jugendlichen angeregt werden, an den zusätzlichen Kursen, die das ZDI-Zentrum STARK an den Lippstädter Schulen anbietet, teilzunehmen.

 Aber die Hochschule Hamm-Lippstadt stellt nicht nur den Truck zur Verfügung, denn die Schülerinnen und Schüler lernen hier erstmals die Professoren kennen; so werben die Professoren hier selbst mit ihren Vorführungen für den zukünftigen akademischen Nachwuchs.

 

zurück