Zertifikate beim Juniorcoach

In 40 Unterrichtseinheiten wurden an der Drost-Rose-Realschule im ersten Schulhalbjahr 14 Schülerinnen und Schüler zu DFB-Juniorcoaches ausgebildet.  Neben dem fußballerischen Knowhow (Grundlagen der Trainingsmethodik, Planung und Durchführung einer Trainingseinheit, Spiel- und Turnierformen) stand vor allem der Erwerb von Schlüsselqualifikationen zur Persönlichkeitsentwicklung (Sozialkompetenz, Werteerziehung) auf dem Programm. Nun konnten die neuen Juniorcoaches aus den Händen ihres Lehrgangsleiters Carsten Hesse die ersehnten Zertifikate entgegennehmen. In Zukunft können sie nun in ihren Vereinen als Trainer oder in Schulen als AG-Leiter eingesetzt werden. Zehn der 14 Jugendlichen versuchen nun im zweiten Halbjahr die nächsthöhere Lizenzstufe zu erreichen, die Trainer-C-Lizenz Breitensport. Zum Ende der Ausbildung wurde die Gruppe von einem Redakteur des Internetauftritts der ARD-Sportschau besucht. Der Artikel ist unter www.sportschau.de/breitensport/juniorcoach100.html nachzulesen.

 

 

 Ein Zertifikat bekamen: Jacqueline Köller, Henrik Maja, Johann Gai, Timo Wahl, Luca Sellemerten, Leon Sellemerten, Fabio Gockel, Dominik Jochim, Rene Hils, Sven Oettinger, Till Finkeldei (alle DRRS), Fabian Pekruhl (Graf-Bernhard-Realschule), Jan Sandknop (Ostendorf-Gymnasium), Anke Zahn (TuS Lipperode)

 

zurück