Mathematik im Zeichen des Kängurus

 

Erstmalig nahm die Drost-Rose-Realschule als eine von mehr als 10.000 deutschen Schulen in diesem Jahr an dem bundesweiten Känguru-Wettbewerb im Fach Mathematik teil. 55 Schülerinnen und Schüler stellten sich freiwillig den anspruchsvollen Aufgaben der Humboldt-Universität zu Berlin und erhielten dafür als Belohnung eine persönliche Urkunde und ein kleines Geschenk. Der Förderverein der DRRS übernahm dankenswerter Weise die Teilnahmegebühren und finanzierte auch die Preise (Kinogutscheine) für die erfolgreichsten Rechner unserer Schule:

 

 

In den Jahrgangsstufen 9 und 10: Jan Fabio Mierke (9b)

In den Jahrgangsstufen 5 und 6: Anela Muykanovic (5b)

In den Jahrgangsstufen 7 und 8: Eduard Dillmann (7a)

Einen Sonderpreis für den „größten Kängurusprung“ der Schule (die meisten richtig gelösten Aufgaben nacheinander) bekam Julia Pavlov aus der Klasse 8c.

zurück