„Minikooperation“ der Drost-Rose-Realschule mit dem Ostendorf-Gymnasium

 

Beteiligte:        6b vom Ostendorf- Gymnasium mit Herrn Cruse (32S)

                       7e der DRRS mit Frau Eickhoff (27S)

Ort:                 Bio1 und Bio2 der DRRS

(Die Schüler der DRRS, die nach Klasse 10 Abitur machen möchten, wechseln in die Jahrgangsstufe, deren Schüler vom Ostendorf-Gymnasium zu Besuch waren.)

 

Thema: Bruchrechnung mal anders

Ablauf:     Nach der Begrüßung erhielt jeder S. einen Kreppklebestreifen mit einem Partner oder Partnerin der anderen Schule. Es wurden einige Dreiergruppen gebildet, da in der 6b mehr Schüler sind.

                Die 2er, bzw. 3 er Teams erhielten pro Schüler ein Paket Smarties. Die erste Aufgabe bestand darin, die Gesamtzahl der Gruppe zu bestimmen und dann die Bruchteile der einzelnen Farben anzugeben. Die Bruchanteile wurden in Prozent umgerechnet und alle Werte auf einem großen Plakat eingetragen.

               Im zweiten Aufgabenteil wurde ein Lösungswort ermittelt. Dazu mussten einige Aufgaben gerechnet werden. Jedes Lösungswort (Popgruppe oder Sänger/in) war zweimal vorhanden. Die 2er/3er-Gruppe fand über das Lösungswort eine Partnergruppe. Es entstanden 13 4er- bzw. 6er-Gruppen, die abschließend jeweils ein Legepuzzle lösten. Aus 16 kleinen Dreiecken entstand durch richtiges Anlegen ein großes Dreieck.

                       

               Für den Heimweg bekam jeder Schüler eine kleine Süßigkeit mit auf den Weg.

 

Fazit:       Die S. kamen erstaunlich schnell miteinander ins Gespräch, obwohl sie sich nicht kannten. Die Zusammenarbeit lief gut, auch wenn die Gruppen unterschiedlich weit gekommen sind.

Die Resonanz von den Schülern war durchweg positiv. Frau Eickhoff und Herr Cruse würden die Kooperation gerne wiederholen, indem die 7e zu einem anderen Thema dem Ostendorf einen Gegenbesuch abstattet. 

 

 

zurück