Abenteuer im Räuberwald

Am kommenden Dienstag ist es wieder soweit: Unsere Musical-AG hat ihren zweiten großen Auftritt. Nach dem großen "Momo"-Erfolg vom letzten Jahr wird diesmal die Geschichte des Mädchens Ronja erzählt. Das Stück "Abenteuer im Räuberwald" entstand nach Motiven der schwedischen Autorin Astrid Lindgren.

Ronja wächst auf einer Burg, mitten im Räuberwald, auf. Ihr Vater ist der Räuberhauptmann der "Mattisräuber". Man kämpft gegen die Fabeltiere des Waldes, die Knechte des Landvogten und vor allem gegen die andere Räuberbande, die vom Räuberhauptmann "Borka" angeführt wird. Ausgerechnet Birk, Borkas Sohn, wird der beste Freund von Ronja. Dann ziehen die Borkaräuber auch noch in der anderen Hälfte der Mattisburg ein. Ronja verbündet sich mit dem Todfeind ihres Vaters. Dies trifft Mattis so sehr, dass er seine Tochter verstößt. Sie wohnt fortan mit Birk in einer Höhle im Wald und muss einigen Gefahren trotzen. So etwas kann ja nicht gut ausgehen. Geht es aber doch - vor allem wegen der Hartnäckigkeit, der Schlauheit und der Freundschaft zweier Kinder. Und natürlich, weil der alte Per ein Auge auf die Räuberbanden hat. Und weil Ronjas Mutter vielleicht doch die Hosen an hat auf der Mattisburg. Ein spannendes, wunderschönes Märchen über eine Freundschaft, die allen Schwierigkeiten trotzt.

Unsere Musical-AG zeigt hiermit ihre zweite Produktion. "Die Arbeit mit der Theater AG war auch in diesem Jahr wieder überaus effektiv, wir haben viele der "alten Hasen" vom letzten Jahr wieder dabei. Obwohl die Proben in der doch recht exponierten Mensa nicht optimal sind, hat sich das Ensemble auch dieses Jahr wieder unglaublich eingebracht", lobt Regisseur Frank Rossa das Team und hofft, dass sich das auch in der Aufführung niederschlägt. Diese wird am Dienstag, den 3.6.2014 um 20.00 Uhr im Stadttheater Lippstadt stattfinden - im Rahmen der jährlichen Schultheatertage! "Wir werden das Stadttheater in einen Wald verwandeln und versuchen, unser Publikum zu verzaubern! Alle Teilnehmer hoffen natürlich auf einen voll besetzten Zuschauerraum", verrät Herr Rossa schon einmal.

Die ganze Drost-Rose-Realschule drückt ganz fest die Daumen und wünscht viel Erfolg!!

 

zurück