Ausflug der Schulsanis zur Rettungsleitstelle in Soest

 

Am 12.07.2013 besichtigten unsere Schulsanitäter(innen) mit Frau Rossa die Rettungsleitstelle in Soest. Dort gehen alle Notrufe der Nummern 112 und 110 aus dem gesamten Kreisgebiet ein. Sämtliche Einsätze von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei werden vor Ort koordiniert.

Die Schülerinnen und Schüler besichtigten alle Einrichtungen der ansässigen Kreisfeuerwehr. So konnten sie eine Reinigungsanlage für Feuerwehrschläuche und den zugehörigen Trockenturm bestaunen, in dem die bis zu 25 m langen Schläuche nach der Reinigung zum Trocknen aufgehängt werden. Außerdem besichtigten sie die Übungsräume für die Feuerwehrleute, die dort mit voller Montur, die ein Gewicht von 35 kg ausmacht, trainieren. Die Feuerwehrleute müssen dort z.B. an verschiedenen Fitnessgeräten trainieren oder sogar im sogenannten „Übungskäfig“ bei völliger Dunkelheit und Rauch kriechend durch ein Labyrinth finden. Dafür muss man ganz schön sportlich und belastbar sein.

Weiterhin konnten die Sanis in der Leitstelle live miterleben, wie Notrufe eingingen und Rettungswagen losgeschickt wurden. Im Lagerraum gab es verschiedenen Übungsmaterialien für den Rettungsdienst, so z.B. auch eine lebensgroße Übungspuppe, die auch sprechen kann.

Die Schülerinnen bekamen auch einen Überblick über die vielen unterschiedlichen Fahrzeuge der Leitstelle sowie alle rundum anfallenden Arbeiten von Fahrzeugreinigung und –wartung.

So bot die Besichtigung für alle ganz neue Eindrücke und Erkenntnisse über das Rettungswesen und den Katastrophenschutz im Kreis Soest.

 

 

zurück